zurück
Der Abschwung kommt Report

Prognose der wirtschaftlichen Lage 2008: Der Abschwung kommt

Die Krise an den globalen Finanzmärkten, die Abschwächung der Weltkonjunktur und die starke Aufwertung des Euro werden die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr belasten. Die Exportüberschüsse tragen weniger zum Wachstum bei und die Investitionen verlieren deutlich Schwung. Wegen der relativ schwachen Einkommensentwicklung wird auch der private Konsum die Konjunktur kaum stützen. Insgesamt beträgt der Zuwachs der gesamtwirtschaftlichen Aktivität in diesem Jahr noch 2,6%, im kommenden nur noch 1,5%. Auch der Beschäftigungsaufbau verlangsamt sich.

Quelle

Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung: Der Abschwung kommt
IMK Report , Düsseldorf , 44 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen