zurück
Jan Priewe Detail

: Prof. Dr. Jan Priewe

Mitglied des Kuratoriums der Hans-Böckler-Stiftung. Seine Forschungsinteressen sind Makroökonomie und Entwicklungsökonomik, zurzeit insbesondere Wechselkurse und makroökonomische Aspekte der Globalisierung.

Geboren 1949 in Itzehoe/Holstein. Studierte von 1969 bis 1973 Volkswirtschaftslehre und Soziologie an der Universität Konstanz und der Phillips-Universität Marburg, wo er die Prüfung als Diplom-Volkswirt ablegte. 1974-75 war er Assistent an der Universität Marburg, danach arbeitete er von 1975 bis 1978 bei einer Consulting-Firma im Bereich der Stadt- und Regionalplanung. 1978-79 wechselte er ans Hamburger Weltwirtschaftsarchiv (HWWA), von 1979-1982 Assistent an der Universität Bielefeld in der Fakultät für Soziologie (Bereich Wirtschaft und Gesellschaft). 1984 promovierte er an der Universität Bremen zum Dr. rer. pol. Mit einer Arbeit über Arbeitsmarkt- und Beschäftigungstheorie. Von 1982 bis 1993  war er Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Darmstadt, danach bis 2014 Professor für Wirtschaftstheorie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Nach der Pensionierung wurde er Senior Research Fellow am IMK.
Mit-Gründer der „Macroeconomic Policy Studies“ im Jahr 2000, finanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der chinesischen Zentralbank (People’s Bank of China). Hier lehrte er bis 2009 unter anderem Makroökonomie und Entwicklungsökonomie für junge Mitarbeiter der chinesischen Zentralbank, die für drei Monate zu Intensivkursen nach Berlin kamen. 2003 gründete er an der HTW Berlin den Master „International and Development Economics“. Seit 1996 Mitglied der Koordinierungsgruppe des „Forschungsnetzwerks Makroökonomie und Makropolitik“ beim IMK. Von 2009 bis 2013 Ko-Direktor des Projekts „Money, Finance, Trade and Development“, einer Kooperation mit elf Universitäten in Entwicklungsländern, finanziert vom DAAD. Mitglied des Kuratoriums der Hans-Böckler-Stiftung. Seine Forschungsinteressen sind Makroökonomie und Entwicklungsökonomik, zurzeit insbesondere Wechselkurse und makroökonomische Aspekte der Globalisierung (globale Handelsbilanzungleichgewichte, internationale Finanzmärkte und Finanzkrisen) sowie die Krise der Europäischen Währungsunion.

Themen: Makroökonomie, Wirtschaftspolitik, Entwicklungsökonomik, Globalisierung der Finanzmärkte.

Homepage: http://jan-priewe.de/
 

Zugehörige Themen

Weitere Inhalte zum Thema

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen